Zielpublikum und Nutzungsmöglichkeiten

Der Kompetenzkatalog Verkehrsbildung dient als inhaltlicher Referenzrahmen bei der Gestaltung oder Überarbeitung von Bildungsangeboten im Bereich der Verkehrsbildung.

Besonders angesprochen sind deshalb die für den Inhalt eines Angebots im Bereich Verkehrsbildung verantwortlichen Personen, wie z. B.:

  • Lehrplanverantwortliche der Kantone
  • Verantwortliche eines kantonalen Teams von Verkehrsinstruktoren und -instruktorinnen
  • Bildungsverantwortliche privater Institutionen
  • Verantwortliche für nationale, regionale oder kantonale Lehrmittel

Selbstverständlich kann der Kompetenzkatalog auch von Personen konsultiert werden, die direkt mit der Vermittlung der Inhalte beauftragt sind (z. B. Verkehrsinstruktoren, Lehrpersonen usw.)